Wir trauern um

ENGELBRECHT Franz (46)

* 30.03.2016

Ort: 3040 Neulengbach

Kondolenz verfassen:

Sollten Sie im Rahmen dieses Kondolenzbuchs persönliche Daten (z.B. Ihren Namen) angeben, sind diese im Kondolenzbuch für alle Besucher der Website sichtbar. Diese Daten werden in keiner Weise von uns für andere Zwecke (weiter-) verarbeitet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Zur Löschung eines Eintrags wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: bestattungneulengbach@st-poelten.gv.at Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: Link

Kondolenzbuch Einträge:

ENGELBRECHT Franz


Kondolenzbuch

† 30.03.2016

Xexilia:

Ola Lucilla tudo bem?Estou com minha esposa, nesse momento (15/10/2012) em Montevideu e visitei quase todos os lugares que você citou. E eu minha esposa somos mais radicais na opinião sobre a cidade. Achamos abandonada, sem muitas atrações e realmente queremos logo conhecer Punta e Sacramento para não sair daqui frustrados. Depois de visitar Buenos Aires a sensação que temos não é de impacto positivo, mas de “é só iso;#&8221s?Gostei muito do seu blog.Abraços.

Geschrieben am 18.05.2016 um 11:22

Familie Fuchs:

Unsere aufrichtige Anteilnahme der ganzen Familie!

Maritta Fuchs und Familie

Geschrieben am 11.04.2016 um 22:30

Bernhard Zöllner & Manuela Ofner:

In dieser Zeit des Schmerzes und der Dunkelheit tröstet nur die Dankbarkeit, dass wir so viele Jahre mit einem geliebten Menschen verbringen durften.
Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes.

Unsere aufrichtige Anteilnahme.

Bernhard & Manuela

Geschrieben am 08.04.2016 um 08:19

Gerhard Wagner Gabriela Donner:

Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen ,
die an ihm denken!!

Viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Gerhard und Gabi

Geschrieben am 07.04.2016 um 20:14

Christine Siebenhirter:

"Der letzte Weg führt nicht in die Fremde, sondern nach Hause."

Aufrichtige Anteilnahme in dieser schweren Zeit des Abschied-Nehmens!

Christine Siebenhirter

Geschrieben am 07.04.2016 um 15:05

Syrovatka Gernot:

Herr Engelbrecht war für mich ein wertvoller Mensch, der seine Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit erledigte. Es tut mir leid, dass Ich
ihn auf dieser Welt nicht mehr sehen kann.

Den trauernden Hinterbliebenen will ich hiermit meine aufrichtige Anteilnahme übermitteln

Gernot Syrovatka
(ehemaliger Arbeitskollege)

Geschrieben am 07.04.2016 um 14:52

Fam.Sprengnagel:

Es erfüllt mit tiefer Trauer,sich für immer von einem lieben Menschen verabschieden zu müssen.

Unsere aufrichtige Anteilnahme

Annemarie&Josef

Geschrieben am 06.04.2016 um 21:11

Fam. Josef Hubauer:

Als Gott sah,
dass der Weg zu lang ,
der Hügel zu steil
und das Atmen zu schwer wurde,
legte er seinen Arm um ihn
und sprach : "Komm heim!"

Unsere aufrichtige Anteilnahme !

Geschrieben am 05.04.2016 um 15:55

Familie Benauer:

Der Tod ist das Tor zum Licht
am Ende eines mühsam
gewordenen Weges.

(Franz von Assisi)

Unsere aufrichtige Anteilnahme!

Franz, Pauline und Lukas

Geschrieben am 05.04.2016 um 13:34

Familie Faschingeder und Talsky:

Nach der Zeit der Tränen und der
tiefen Trauer bleibt die Erinnerung.
Die Erinnerung gibt und Trost
und Kraft.

Herzliche Anteilnahme
Fam. Faschingeder und Talsky

Geschrieben am 03.04.2016 um 23:21

Familie Krendl:

Nach der Zeit der Tränen

und der tiefen Trauer

bleibt die Erinnerung.

Die Erinnerung ist unsterblich

und gibt uns Trost und Kraft.

Sind in Gedanken bei Euch!

Hermi & Anton

Geschrieben am 02.04.2016 um 17:55

Familie Mayer-Wall:

Leise kam das Leid zu ihm,
trat an seine Seite,
schaute still und ernst ihn an,
blickte dann ins Weite.
Leise nahm es seine Hand,
ist mit ihm geschritten,
lies ihn niemals wieder los,
er hat viel gelitten.
Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel,
und uns wärs als wuchsen still,
seiner Seele Flügel.

Sind im Gedanken bei euch und viel Kraft beim Abschiednehmen

Hans und Eva Mayer-Wall samt Familie.

Geschrieben am 02.04.2016 um 16:52

Familie Benauer:

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.
Franz fehlt uns.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.

Wir fühlen mit Euch!
Otti & Otti

Geschrieben am 01.04.2016 um 22:06

Familie Wagner:

Erinnerungen erzählen von Liebe,
von Nähe und all dem Glück,
das wir durch einen geliebten
Menschen erfahren durften.
Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen wiederzukehren
wenn unser Herz sie ruft.

Viel Kraft in dieser unbeschreiblich schwierigen Zeit!
Wir denken viel an Euch!
Marc, Maria, Hanna u. Livia

Geschrieben am 01.04.2016 um 20:47

Familie Breitenecker:

Es gibt nichts, was die Abwesenheit eines geliebten Menschen ersetzen kann. Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung. Aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.

Wir denken an Euch!

Martin, Jutta, Anna und Max

Geschrieben am 01.04.2016 um 19:11

Familie Hirzi:

Unser innigstes Beileid allen Angehörigen.
Mit Franz haben wir leider einen guten Freund verloren.

Grete u. Franz

Geschrieben am 01.04.2016 um 12:30

Familie Ruzicka:

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Wir sind gedanklich bei Euch!

Gerhard, Sylvia, Paul & Amélie

Geschrieben am 01.04.2016 um 10:39